Frauen zwischen zwei Männern

Buch: Frauen zwischen zwei Männern

Ein wiederkehrendes Thema in meiner Arbeit hat mich inspiriert und herausgefordert mehr darüber zu erfahren. So ist das Buch "Frauen zwischen zwei Männern" entstanden.

Aus dem Klappentext:

Immer mehr Frauen, welche in einer festen Partnerschaft leben, verlieben sich in einen andern Mann. Diese Sandwich-Position ist konfliktbeladen, kann oft über Jahre dauern und ist geprägt von intensiven Gefühlen wie Zweifel, Hoffnung, Angst, Freude und Schuld.
In Haeblers Buch werden Frauen angesprochen, die zwischen zwei Männern stehen und Lösungen für diese schwierige Lebenssituation finden wollen, aber auch Frauen, die in ihrer Partnerschaft einiges verändern möchten und nach neuen Wegen suchen - und dabei auch mit dem Gedanken an einen Seitensprung oder eine Affäre spielen.
Die Autorin zeigt Stolpersteine und Lösungswege auf, mit denen sich alle in einer festen Partnerschaft lebenden Personen - also Frauen und Männer -beschäftigen können. Der theoretische Teil wird ergänzt durch einfühlsame Gesprächsprotokolle über die Erfahrungen betroffener Frauen.
Durch den alltäglichen Beziehungsdschungel begleitet uns eine Person, welche die Sorgen und Nöte vieler Frauen aus eigener Erfahrung kennt: Ally McBeal. Sie verkörpert in der gleichnamigen TV-Kult-Serie auf amüsante Weise die postmoderne Neurotikerin. Egal, ob wir Berufsfrau, Familienfrau oder beides sind: Vielleicht fühlen ja viele ein wenig wie Ally?
Das Buch von Claudia Haebler Brenner regt Frauen dazu an, sich mit Fragen zu beschäftigen wie: Wer bin ich und wie will ich leben? Was ist mir in einer Partnerschaft wichtig? Wie kann ich unglücklich machende Beziehungsmuster erkennen und verändern? Dadurch können sie sowohl sich selbst als auch die Männer besser verstehen lernen.
 

Zitat aus der Sonntagszeitung vom 23.06.2002:

"Neben all den flotten Wegweisern zum fröhlichen Bettenhüpfen kommt immerhin auch ein sensibles und sinnvolles Buch zum Thema heraus".


Zytglogge Verlag,
Juni 2002
ISBN 3-7296